Startseite POP FRONTAL

Gesehen! The Brandos / 19.12.2006, Bonn, Harmonie

Geschmacksgrenzgänger

Text / Live-Foto: Klaus Reckert

Er hat sie TATSÄCHLICH an! Auf dem Cover des (vorzüglichen) aktuellen Albums "Over The Border" trägt Brandos-Mastermind Dave Kincaid auf mehreren Fotos einschließlich des Titel-Composings eine mit aufwändigen Applikationen und dem Brandos-Signet bestickte Jacke, die der Requisite eines billigen TexMex-Westerns entnommen zu sein scheint. Was beim Rezensenten zunächst als Scherz angekommen war, bedeutet aber wohl eher das Überschreiten gewisser Geschmacksgrenzen, zumindest was Klamotten angeht. Gottlob blieb es beim Singen aber bei der altbewährten Qualität und bei einer der erotischsten Gesangsstimmen, die meinereiner bekannt sind.

The Brandos @ Harmonie

Bevor aber die Brandos-Modenschau über die Bretter der Harmonie ging, gab es roots-ig klingenden Blues auf akustischer Gitarre und der Bluesharp von Steve White, der allerdings leider schon kurz vor dem annoncierten Konzertbeginn wieder das White suchte. Zu früh für uns, aber nicht zu früh, um noch sein "Good Night Germany!" zu vernehmen, gefolgt vom warmen Applaus der Harmonie-Gemeinde.

Dann Auftritt der St(r)ickjacke. Dieses seltsame Teil unterstreicht auf merkwürdige Weise den Eindruck, dass sich Dave Kincaid auf der Bühne von Mal zu Mal mehr wie ein Tanzmucker bewegt und geriert. Was dem Genuss des Folgenden aber keinerlei Abbruch tat. Das Tour-Line-Up der Brandos rockte sich durch einen gekonnt gerührten Cocktail aus alten und ganz neuen Feuerwässerchen (vgl. Setlist), wobei wie üblich die folkigen Akustiknummern wie der Herzensbrecher "Tell Her I Love Her" am intensivsten rüberkamen.

 

 

Erstmalig in Deutschland zu Gehör gebracht wurde beispielsweise die gekonnte "Modernisierung" des "Irish Volunteer" von Daves gleichnamigem Soloalbum zum "New York Volunteer", das Nine Eleven aufgreift und von Dave auf der Mandoline intoniert wird. Besonders positiv auffallend von den neuen Stücken auch "Triangle Fire", das den Brand einer Hemdenfabrik im Jahr 1911 und Nine Eleven thematisch zu verknüpfen versteht. Bei "Last Tambourine" bewies - traditionsgemäß - Kraftpaket und Ur-Brandose Ernie Mendillo, dass er auch ein veritabler Sänger ist. Mit dem ewig schönen "The Light Of Day" ging ein starkes Konzert zu Ende.

 

Setlist:
Fight For Love
Pass The Hat
The Keeper
Turn Away
The Only Love I Can Get
Anna Leev
The Other Side
The Solution
Walking Home
Over The Border
Let It Go
Tell Her I Love Her
The N.Y. Volunteer
She's The One
Triangle Fire
Gunfire At Midnight
Ghettysburg
I Can't Go Home
Warrior's Son
Nothing To Fear
The Last Tambourine
All I Ever Really Wanted
The Light Of Day

 

Links:

>> Künstlerinfo The Brandos bei POP FRONTAL

>> CD-Rezension (08.12.06): Over The Border

>> The Brandos: Over The Border - Reinhören & Kaufen bei amazon.de

 

 

The Brandos

The Brandos

 

The Brandos: Over The Border

The Brandos: Over The Border

(Bluerose / Soulfood)

 

Startseite | Tickets | Konzertsuche: Genres | Konzertsuche: Städte | Konzertsuche: Bands A-Z | Konzertsuche: Festivals |

Magazin | Rundbrief | Live-Tipps | Archiv: Live-Berichte |

Konzerte eintragen | Content-Broking | Impressum | Datenschutz

© POP FRONTAL, 2003-2019; Design by Akupower!