Startseite POP FRONTAL

Gesehen! Filter, Blackmail / 18.08.2013, Hamburg, Knust

Hey Filter. Nice Shot.

Text: Mathias Frank

 

Die einen haben erst vor wenigen Wochen gezeigt, dass sie es als Headliner im kleinen Club noch ziemlich gut können. Die anderen haben sich lange nicht mehr blicken lassen und waren zuletzt vor über vier Jahren als Vorband in der Stadt. Und heute? Waren die einen der Anheizer und die anderen der Headliner. Am Ende ist genau das richtig und gut, die Kombination großartig und der Abend auch. Den Anfang machen also Blackmail. Aber wenn wir mal zurückblicken, dann hätte dieser Supportgig durchaus in die Hose gehen können.

Filter

Denn als sie im April im Molotow spielten (>> POP FRONTAL berichtete), dauerte es eine gutes Stück, bis aus ihrem guten das famose, das fantastische Konzert wurde. Diese Zeit haben sie hier eben nicht, heute müssen sie sofort funktionieren. Und das tun sie. Wieder sitzt Tim Ebert (von The Heart of Horror) statt Mario Matthias am Schlagzeug, wieder sind Blackmail zu fünft - allerdings wird der neue Mann für Beats und Percussion fast schon an der Seite versteckt - und wieder geht es mit "Impact" los. Doch es macht eben sofort "klick". Zumindest bei einigen wenigen, bei den paar Blackmail-Fans im Knust, die 25 Euro ausgegeben haben. "Wer kennt uns?" fragt dann auch Sänger Mathias Reetz. Einige heben die Hand. "Wir waren schon mal in Hamburg." Logischer Kommentar aus der ersten Reihe: "Ich auch!" Viele lachen, die Band lacht und widmet dem Kerl ihr "Day By Day". Und spielt sich bis zum Schluss in der kurzen Zeit, die sie haben, in einen Rausch. Oh ja, sie tickt schon wieder aus, lärmt und tobt und schiebt eine Walze nach der anderen durch den Laden. Und die Leute? Finden das stark, kommen nach vorne und feiern die Herren mächtig ab. So geht Support, so geht Rock N Roll. Und dass Blackmail tatsächlich "The Rush" nicht gespielt haben, ist am Ende nur noch eine Randnotiz.

Dann kommen Filter, dann kommen Richard Patrick und sein neuer Kumpel Jonny Radtke, dann kommen die Rockstars: Patrick mit Sonnenbrille sofort in Pose, Sidekick und Gitarrist Radtke mit Magersucht, trotzdem Muskelshirt und Mötley-Crüe-Frisur. Komplettiert wird das Ganze durch Bassist Phil Buckman und Drummer Mika Fineo, gemeinsam legen sie mit dem 14 Jahre alten "Welcome To The Fold" so was von fulminant los. Laut, klar, mächtig und einfach mal bombastisch. Und genau so ging es tatsächlich weiter. Mit "The Take", "Jurassitol" und mit "What Do You Say" auch dem ersten neuen Song. Die Stimmung? Vor der Bühne euphorisch, auf der Bühne lässig und leidenschaftlich, niemand möchte den Club verlassen. Nicht mal, als Patrick Blackmail lobt, aber sich - angeblich - nicht an den Namen erinnert. "What’s the name? Blackwhat?" So was muss einfach nicht sein.

Aber Patrick spricht heute viel. Zwischen jedem Song. Er spricht über Drogen ("Wer nimmt hier denn welche?"), über George W. Bush (er fand und findet ihn scheiße) und Mädchen (am Ende nimmt er eines direkt nach der Show mit hinter die Bühne...). Er sabbelt und prollt, er lobt und lebt und ist nicht nur unsympathisch. Er kann sogar richtig nett sein, wenn er sich ehrlich bedankt und sich freut, wenn der Laden springt und singt und lacht. Aber vor allem gibt er heute Gas. Junge, was hat diese Band für eine Kraft, was zocken die ihre Lieder saustark runter. Und was haben die für saustarke Lieder. Das neue Monster "We Hate It When You Get What You Want" oder die Crystal Method-Zusammenarbeit "(Can't You) Trip Like I Do", das alte "The Best Things" oder das neue "Surprise". Zwischendurch gibt es ein von Buckman angestimmtes "War Pigs" und natürlich "Take A Picture", am Ende natürlich "Hey Man Nice Shot". Und bis von dem die letzten Töne erklungen sind, ist es ein saugutes Konzert. Ebenso wie der anschließende Besuch von Richard Patrick am Merchandise eine saugute Aktion ist.

 

 

 

Links:

>> Info/Konzerte Filter bei POP FRONTAL

>> Live-Tipp (01.07.13): Filter - Hey Patrick Nice Song

>> Video "Take A Picture - live" bei youtube.com

>> Homepage Filter

>> Filter: The Sun Comes Out Tonight - Reinhören und Kaufen bei amazon.de

>> Info/Konzerte Blackmail bei POP FRONTAL

>> Live-Tipp (15.02.13): Blackmail - Sabber, schlacker, super

>> Konzertbericht Blackmail @ Hamburg (11.04.13) bei POP FRONTAL

>> Konzertbericht Blackmail @ Köln (29.04.08) bei POP FRONTAL

>> Konzertbericht Blackmail @ Hamburg (24.03.06) bei POP FRONTAL

>> Live-Tipp (15.02.13): CD-Rezension (20.01.06): Blackmail - Aerial View

>> Video "Blackmail - The Rush [Official Video]" bei youtube.com

>> Blackmail: II - Reinhören und Kaufen bei amazon.de

 

 

Filter

Filter

 

Blackmail

Blackmail

 

Filter: The Sun Comes Out Tonight

Filter: The Sun Comes Out Tonight

(Wind Up / Universal)

 

 

Startseite | Tickets | Konzertsuche: Genres | Konzertsuche: Städte | Konzertsuche: Bands A-Z | Konzertsuche: Festivals |

Magazin | Rundbrief | Live-Tipps | Archiv: Live-Berichte |

Konzerte eintragen | Content-Broking | Impressum | Datenschutz

© POP FRONTAL, 2003-2019; Design by Akupower!