Startseite POP FRONTAL

Gesehen! The Dodos / 18.11.2008, Hamburg, Headcrash - Präsentiert von POP FRONTAL

The Ghost of Chuck Norris

Text: Simone Deckner

Was hat Chuck Norris, der härteste Mann der Welt, mit einem Konzert der doch eher zarten Dodos zu tun? Zerschneiden Meric Long (git, voc), Logan Kroeber (dr) und Joe Haener (key) womöglich auch Messer mit Broten, bringen Zwiebeln zum Heulen und Gott zum Zuhören? Bei Letzteren können wir es nur vermuten. Die 150 Anwesenden jedenfalls taten es, waren höchst beeindruckt und bedankten sich mit "You are Wahnsinn!"-Rufen und feurigen "Chuck Norris!"-Vergleichen. Vorausgegangen war ein energischer und entrückter Auftritt der zum Trio gewachsenen Band aus San Francisco.

The Dodos

Hatten die Dodos bei ihrem Berlin-Gig im Mai noch vor einer Handvoll Insidern gespielt ("Visiter", das zweite Album, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht erschienen), ist es an diesem Abend in Hamburg erfreulich unübersichtlich. Die Kunde hat sich also doch verbreitet. Man selbst war auch nicht träge und hatte in nahezu jedem Gespräch - sei es in den gut unterrichteten Kreisen, der Warteschlange bei der Post oder beim Friseur - mantrahaft den Satz: "Sensation des Jahres? 'Visiter' von den Dodos!" aufgesagt und das Ganze auch gern aufgeschrieben. Außerhalb der gut unterrichteten Kreise kannte die Dodos nämlich kein Arsch. Daran änderte auch die Tatsache, dass man Sommer, Herbst und den beginnenden Winter mit drei Dodos-Buttons am Trenchcoat die Republik bereist hatte, nichts. Die breite Masse übte sich (wie so oft) in Ignoranz. Dabei können doch nur Menschen mit Herzen aus Wellpappe dem markerschütternden Sound der Dodos ein Schulterzucken entgegensetzen.

Der Sound, den man auf die Kurzformel "Mörder-Rhythmen aus Percussions und Gitarre treffen auf einen Gesang in Baileys-Konsistenz" bringen kann, ist schon auf Platte mit "mitreißend" nur hilflos beschrieben. Wenn Long, Kroeber und der nunmehr fest zur Band gehörende Haener aber live Songs wie das aufwühlende "Red & Purple", den heimlichen Über-Hit "Ashley", das leicht dahin schwebende "Fools" oder das trance-artige "Jodi" aufführen, meint man, diese drei Typen mit den unschuldigen Kindergesichtern seien gleichzeitig vom Teufel geritten und von Gottes Hand gelenkt. Long entwickelt mit seiner altbackenen Akustikgitarre auf einem Stuhl sitzend mehr Energie als Madonna mit ihrer ganzen Zirkushampelei. Schnauzbartträger Logan Kroeber, amtierender Rhythmusgott of the world, kann auf der Anhängerkupplung eines Wohnwagens genau so perfekt den Takt vorgeben wie auf der Bühne. Joe Haener verdrischt im Wechsel eine zerbeulte Blechmülltonne auf Holzfüßen, wenn er nicht gerade zartfühlend ein Vibraphon streichelt. Psychedelisches Inferno galore!

 

 

Und was kümmert es da, dass all das so oder so ähnlich schon mal da gewesen ist, bei Animal Collective etwa. Darum geht es doch nicht. Es geht darum, dass der Magen glüht, als wüteten Waldbrände in seinem Inneren, wenn man die Dodos hört. "How do you say in German: energy and power?" fragt Meric Long dann. Seine Stimme scheint aus einer anderen Galaxie herüber zu wehen, und doch könnte die Frage nicht passender sein. Und ehe man noch "Energie und Kraft" antworten kann, obwohl sich das dämlich anhört, wie "Plaste und Elaste" oder Schlimmeres, brüllt der Hintermann "Chuck Norris! You are Wahnsinn! Chuck Norris!". Dem ist nichts hinzuzufügen. Irgendwann geht dann auch das Licht wieder an. Und wir gehen nach Haus. Das Rabimmel-Rabammel-Rabumm für groß gewordene Kinder fest eingeschlossen im Herzen. Im nächsten Frühjahr kommen sie wieder, diese wahnsinnigen Lebensretter - mit neuem Album.

 

Links:

>> Info/Tourdaten The Dodos bei POP FRONTAL

>> Homepage The Dodos

>> The Dodos: Visiter - Reinhören und Kaufen bei amazon.de

 

 

The Dodos

The Dodos

 

The Dodos: Visiter

The Dodos: Visiter

(V2 / Cooperative Music / Universal)

 

Startseite | Tickets | Konzertsuche: Genres | Konzertsuche: Städte | Konzertsuche: Bands A-Z | Konzertsuche: Festivals |

Magazin | Rundbrief | Live-Tipps | Archiv: Live-Berichte |

Konzerte eintragen | Content-Broking | Impressum | Datenschutz

© POP FRONTAL, 2003-2021; Design by Akupower!