Startseite POP FRONTAL

Gesehen! Euroblast Vol. 8 mit Skyharbor, Jeff Loomis, After The Burial /
20.10.2012, Köln, Live Music Hall

All That Jazz

Text: Klaus Reckert      Live-Fotos: Tobias Berk

>> Zur Foto-Galerie     >> Zum Bericht 21.10.12

Da das Euroblast-Festival zu Köln schon 2011 zu den absoluten >> Highlights des Jahres gehört hatte, war frühzeitig absehbar, dass wir uns zumindest Ausschnitte dieser Prachtveranstaltung auch 2012 nicht entgehen lassen würden. Nur Auszüge, denn dem Festival ist von der siebten zur achten Austragung aus dem Stand der Sprung von zwei auf vier Tage gelungen. Auch was den Austragungsort angeht ein Sprung: Vom Underground pur noch 2011 zu einer heuer gemischten Veranstaltung, bei der Donnerstag und Freitag im kleineren Club und Samstag und Sonntag durchgängig in der geräumigen, Kandelaber-geschmückten Live Music Hall.

Jeff Loomis

Jeff Loomis

Und weil es im Leben ja (leider?) noch anderes als Djent, Progressive und Tech Metal gibt, fanden wir uns also erst am Samstag ein zu - in den Worten des Bookers der Halle: "All That Jazz". Und auch erst zum pünktlich beginnenden Auftritt von Skyharbor. Die Inder hatten nicht nur wie erhofft Daniel Tompkins (Ex-Tesseract) am Start, sondern stiegen auch mit der von ihm gesungenen A-Seite ihres vorzüglichen "Blinding White Noise"-Albums in das Geschehen ein - zunächst nicht unwesentlich behindert von einem zickenden MacBook... Der für den Festival-Durchschnitt vergleichsweise sanfte, nach allgemeinen Maßstäben aber ungemein kraftvolle Auftritt bot träumerische Passagen mit trippigen Loops, jazzige Gitarrensoli, aber auch wuchtige ProgMetal-Riffs. In Summe schienen Skyharbor beim jungen, überraschend internationalen Publikum (irgendwer will 43 Nationen gezählt haben) himmlisch angekommen zu sein.

Nachdem wir uns mit Organisatorischem statt mit Monument die Zeit verkürzt hatten, ging es für uns mit Jeff Loomis weiter. Die Band des ehemaligen Leadgitarristen der Thrash- und ProgMetal-Institution Nevermore klingt wie eine Mischung aus den ätherischen Höhenflügen von Animals As Leaders (die auch mal für Vol. 8 angedacht gewesen waren) und schwitzigem Heavy Metal. Was Meister Loomis an Tappings abheben lässt, konnten die Beobachter kaum glauben. Auf der anderen Seite sorgte sein zweiter Gitarrist und Sänger für eine interessante Death-Attitüde. Dementsprechend auch die Ansprache an das Publikum: Wer Haschisch auf die Bühne werfe, der erhalte eine Kopie der aktuellen CD "Plains Of Oblivion". Und so geschah es dann auch...

After The Burial kam die dankbare Aufgabe zu, den Festival-Samstag zu Grabe zu tragen. Mit ihrer Mischung aus brutalen Bolt Thrower-Sounds, Meshuggah-Rhythmik und Hardcore-Elementen gelang den Amis das mühelos: Djent DeLuxe! Zu "Drifts" kommandierte der Zeremonienmeister Anthony Notarmaso einen Circle Pit, dessen volle Ausprägung zunächst auch unseren Fotografen Tobi einzirkelte.

 

>> Zur Foto-Galerie     >> Zum Bericht 21.10.12

 

 

 

Links:

>> Festival-Info Euroblast Vol. 8 bei POP FRONTAL

>> Live-Tipp (12.09.12): Euroblast Festival - Blast, Present and Future

>> Video "Skyharbor - Live @ Euroblast Vol. 8" bei youtube.com

>> Video "After The Burial - Live @ Euroblast Vol. 8" bei youtube.com

>> Homepage Euroblast

>> Homepage Sky Harbor

>> Homepage Jeff Loomis

>> Homepage After The Burial

 

After The Burial

After The Burial

 

Skyharbor

Skyharbor

 

 

 

Startseite | Tickets | Konzertsuche: Genres | Konzertsuche: Städte | Konzertsuche: Bands A-Z | Konzertsuche: Festivals |

Magazin | Rundbrief | Live-Tipps | Archiv: Live-Berichte |

Konzerte eintragen | Content-Broking | Impressum | Datenschutz

© POP FRONTAL, 2003-2019; Design by Akupower!