Startseite POP FRONTAL

Gesehen! Max Herre / 01.11.2004, Hamburg, Große Freiheit 36

Schön, dass du wieder da bist...

Text / Live-Fotos: Alexandra Beck   

Bitte zum Vergrößern auf die Bilder klicken

Was haben wir bloß all die Jahre ohne Max Herre gemacht? Klar, wir haben die alten Freundeskreis-CDs gehört und in Erinnerungen geschwelgt. Aber das, was mit Erscheinen seines Soloalbums "Max Herre" und der damit verbundenen Tour an einem Montagabend in der Großen Freiheit 36 in Hamburg geschieht, könnte der Schlüssel zum Weltfrieden sein. Denn: Alle lieben Max! Während sich in den ersten Reihen schreianfällige Teenies tummeln, ist der Rest des Publikums so gemischt, wie eine Waffeltüte vom DOM (für Nicht-Hamburger: Jahrmarkt / Rummel in Hamburg) - Nachwuchs-Hip-Hopper, bildhübsche, leicht bekleidete Mädchen, tätowierte und gepiercete Rocker, Frauen in den besten Jahren, Hamburger Hip- Hop-VIPs, wie DJ Tropf, in die Jahre gekommene Old-School-Fans, und alle warten gemeinsam auf Max.

Max Herre in Hamburg

Max Herre in Hamburg

Der Moment, in dem er, in seiner zu weiten dunkelblauen Jeans (sitzt bestens), seinem ausgeleierten blauweißem Longsleeve (steht ihm super), dem eher formlosen beigefarbenen Sakko (geht nicht besser) und der geringelten Wollmütze, unter der seine Locken rausgucken (entzückend, Mädels!), die Bühne betritt, verändert das Publikum. Nachdem das erste hysterische Schreien abebbt und wir Max zuhören dürfen, kann man eine Einigkeit und Glückseligkeit spüren, die leider viel zu selten bei Konzerten aufkommt. Letzte Zweifler bei den Mädchen (eigentlich hat er doch zu schmale Schultern...) werden ebenso hinweg gezaubert, wie ein reges Interesse bei den Jungs herbei (Hey, abschauen bringt nix, ihr kriegt Joy eh nicht).

Dass Max ein toller Typ ist, haben jetzt alle begriffen, aber er ist auch ein großartiger Musiker, der weit mehr kann, als seine Freundeskreis-Vergangenheit (ganz klar nicht zu verachten) vermuten lässt. Nach einem flauschigen Warm-Up mit seiner zweiten Single-Auskopplung "1ste Liebe", die auch ohne Joy, dank der großartigen Background-Sängerin, ein Gänsehaut-Erlebnis ist, geht es flockig in Richtung "Esperanto". Mal ist er der "King vom Prenzlauer Berg", dann mahnt er die Palästinenser-Konflikte in "Jerusalem" an. Liebt das Publikum "So wie du bist", erzählt über den "Alten Weg" und gibt in einer der Zugaben ein "Anna"-Medley zum Besten. Mit seiner unglaublichen musikalischen Bandbreite und natürlich dank der irre guten und harmonisierenden Band schafft er es einen passenden Rahmen über das ganze Repertoire zu spannen.

Das aktuelle Album ist komplett abgedeckt, und auch die Freundeskreis-Klassiker "Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte", "Wenn der Vorhang fällt" und als allerletzte Zugabe "Halt dich an deiner Liebe fest" fehlen nicht. Elemente aus Reggae, Rock, Soul und Funk ­ sehr eindrucksvoll in seiner Interpretation des Prince-Klassikers "Musicology" ­ treffen auf einen emotionenweckenden Sänger, Rapper und Songwriter. Dass er zudem noch ein guter Produzent ist, wissen wir spätestens seit er "Mamani" für seine Frau Joy produziert hat. Und wer soviel kann, kann auch mal in der zweiten Reihe stehen: bei einem Tänzchen mit den Background-Stimmen oder wenn er selbst diesen Part übernimmt und der Sängerin und dem Sänger für je einen eigenen Song die Bühne überlässt.

Gute zwei Stunden dauert der Zauber ohne Allüren und allenfalls spielerisch ironisch eingesetzte HipHop-Posen, und dann lässt er uns allein, mit der Erinnerung an ein grandioses Konzert und einen großen Künstler, von dem wir hoffentlich noch viel hören werden.

 

Links:

>> Künstlerinfo Max Herre bei POP FRONTAL

>> Homepage Max Herre

>> Max Herre - Max Herre: Reinhören und Kaufen bei amazon.de

 

 

Max Herre in Hamburg

Max Herre in Hamburg

Max Herre in Hamburg

 

Max Herre - Max Herre bei amazon.de

Max Herre - Max Herre

(Four Music / Sony)

 

Startseite | Tickets | Konzertsuche: Genres | Konzertsuche: Städte | Konzertsuche: Bands A-Z | Konzertsuche: Festivals |

Magazin | Rundbrief | Live-Tipps | Archiv: Live-Berichte |

Konzerte eintragen | Content-Broking | Impressum | Datenschutz

© POP FRONTAL, 2003-2019; Design by Akupower!