Startseite POP FRONTAL

Gesehen! Robin Trower / 25.03.2012, Bonn, Harmonie

Von Adlern, Tauben und Schnappschildkröten

Text: Klaus Reckert        Live-Fotos: Tobias Berk

>> Zur Foto-Galerie

Robin Trower lässt es ruhig angehen. Er muss niemandem mehr etwas beweisen. Nicht den die Harmonie gut füllenden Fans. Und schon gar nicht den Jungspunden in seiner aktuellen europäischen Tourband (in den Staaten hält er eine weitere Formation und komplettes Equipment vor, um Transportkosten und -verluste zu sparen). Trotzdem feixen die Burschen manchmal, wenn der Meister soliert. Genau wie Schuljungs das tun, wenn der Lehrer beschäftigt ist. Insofern beste Laune vor und auf der Bühne beim Konzert der britischen Bluesrock-Institution.

Robin Trower

Man kann den gerade 67 gewordenen Trower nur beglückwünschen. In einem Alter, in dem beispielsweise Peter Green bei Kopf wackelnden Auftritten einen Stunt-Gitarristen benötigt oder Johnny Winter live leider schon deutliche Absenzen zeigt, erfreut sich Robin Trower offensichtlich guter Gesundheit und Konzentrationsfähigkeit. Gemeinsam mit seinem immer noch enorm flüssigen, stets melodischen Gitarrenspiel resultiert das in einer prächtigen Bühnenpräsenz. Dabei hat das sympathisch zerfurchte Gesicht des mit "Day Of The Eagle" das Bonner Konzert eröffnenden Altmeisters inzwischen doch leichte Ähnlichkeit mit dem einer Schildkröte - besonders, wenn er während einem seiner längeren Soli grimassiert.

Mit Spannung erwartet wurde die aktuelle Lösung des "Gesangs-Problems". Die Lösung heißt Richard Watts und ist Trowers Bassist. Der junge Mann erledigt diese Doppelfunktion souverän, ohne allerdings natürlich Vorgänger wie James Dewar oder Jack Bruce vergessen machen zu können. Die Rhythmusgruppe wird durch Chris Taggart (drms) komplett, der gleichfalls Robins Sohn sein könnte. Weiter geht's mit Klassikern wie "Bridge Of Sighs", "Lady Love", "Out To Get You" oder "Too Rolling Stoned", denen nur ganz selten mal ein aktueller Song wie etwa "The Turning" untergeschoben wird. Dennoch steht die Tour natürlich unter dem Motto des aktuellen Albums "The Playful Heart". Der vom Bandboss selbst gesungene Roots-Blues "Little Red Rooster" belegt, warum das stets die Ausnahme war und auch bleiben sollte...

Auffallend auch der satte, mit herrlich fettem Crunch versehene, aber nie kreischig werdende Sound des ganz auf die Kombination Fender/Marshall setzenden Trios. Das verfügt sich nun mit "Li'l Bit Of Sympathy" bereits in die Garderobe und lässt sich nur für "That's Alright" und eine starke Fassung von "Daydream" nochmal auf die Bühne zurück locken. OK, das waren also nur knapp 90 Minuten. Aber was für welche! Das Allerschönste an diesem gelungenen Konzertabend fand übrigens knapp vor der Bühne statt: So schön haben wir lange niemanden mehr Abhotten sehen, wie diese zwei Zausel in Trowers Alter...

 

>> Zur Foto-Galerie

 

 

 

Links:

>> Info/Konzerte Robin Trower bei POP FRONTAL

>> Live-Tipp (29.02.12): Robin Trower - The Trower Of Power auf The Playful Heart Tour

>> Konzertbericht Jack Bruce & Robin Trower @ Köln (26.02.09) bei POP FRONTAL

>> Video "The Turning, live @ Columbus Ohio" bei youtube.com

>> Homepage Robin Trower

>> Robin Trower: The Playful Heart - Reinhören und Kaufen bei amazon.de

 

 

Robin Trower @ Bonn

 

Robin Trower @ Bonn

 

Robin Trower @ Bonn

Robin Trower @ Bonn

 

 

Startseite | Tickets | Konzertsuche: Genres | Konzertsuche: Städte | Konzertsuche: Bands A-Z | Konzertsuche: Festivals |

Magazin | Rundbrief | Live-Tipps | Archiv: Live-Berichte |

Konzerte eintragen | Content-Broking | Impressum | Datenschutz

© POP FRONTAL, 2003-2019; Design by Akupower!