Startseite POP FRONTAL

Gesehen! Stereo MCs, The Tape Vs. RQM / 14.11.2005, Hamburg, Markthalle

Drei Zugaben und trotzdem nicht genug

Text: Alexandra Beck       Live-Fotos: Michael Kellenbenz

Zum Vergrößern der Fotos bitte auf die Bilder klicken!

Die Stereo MCs sind wieder da. Neues Label: "Graffiti Recordings" – das eigene. Neues Album: "Paradise" – hitverdächtig. Und eine Clubtour – weltweit, nicht verpassen! Das denken sich auch hunderte von Hamburgern, die am Montagabend dem Wintereinbruch trotzen, in langen Schlangen erst vorm Eingang, dann an der Garderobe verharren und sich schließlich in der ausverkauften Markthalle voller Erwartung versammeln. Denn nach mehrjähriger Bühnenabstinenz der Stereo MCs in Deutschland ist die Vorfreude groß...

Stereo MCs

Ein wenig Zeit muss aber noch verstreichen, denn eine Vorband ist angekündigt. Häufig nicht mehr als ein lästiges Übel auf dem Weg zum eigentlichen Act überrascht das den meisten unbekannte Duo The Tape Vs. RQM die Zuschauer mehr als positiv. Herrlich minimaler, dabei sehr basslastiger und häufig ins elektronisch abgleitender Hip Hop der nächsten Generation. The Tape alias Robot Koch zaubert seine Beats per Knopfdruck aus dem Bastelkoffer. Dazu die hypnotischen aber niemals langweiligen Raps des New Yorker MCs RQM, der das unverhoffte Vorgruppen-Glück abrundet. Gerne mehr davon, dann hoffentlich als Haupt-Act. Doch heute Abend ist das ein anderer.

Eingetaucht in grünes Licht signalisiert die Bühne schließlich: Beginn! Schemenhafte Gestalten huschen auf Ihre Plätze. Cath Coffey, die auch auf dem aktuellen Album "Paradise" die Stereos mit ihrer Stimme unterstützt, Nick „The Head“ Hallam, der mit Rob Birch Mitte der Achtziger Jahre die Stereo MCs gründete, ein Schlagzeuger und eine weitere Sängerin. Die Musik ist noch gedämpft und ruhig, das Publikum scheint vor Erwartung zu vibrieren, als sich ein Schatten mit der markanten Stimme und dem einprägenden Wiegeschritt von Rob aus der Unschärfe der Bühne erhebt. Aus dem Gejohle des Publikums erklingt wie ein Startschuss zur großen Montagabend-Sause "Fade Away"

Ab diesem Zeitpunkt gibt es keine Verschnaufpause mehr für das gerne als träge verschriene Hamburger Publikum. Ein wahres Stakkato an Beats geht auf die Menge nieder, wenn auch die Lieder des aktuellen Albums noch nicht ganz so gut angenommen werden, kann sich niemand den Klassikern wie "Connected", "Step it up", "Deep, Down & Dirty" entziehen. Wer einmal Geschmack gefunden hat an dem eingängigen und prägnanten Sound des erfolgreichsten Hip-Hop-Acts Englands, der liebt diesen Sound einfach. Neues Album gehört oder nicht, die Musik geht direkt in die Tanzbeine. Mit jedem Song wird mehr getanzt, und die Wogen der Masse fressen sich bis in die hinterletzte Ecke der Markthalle.

 

 

Immer wieder reißt Rob - der seinen Körper langsam zusammenkrümmt, sich auf die Zehenspitzen erhebt, die Schultern gen Ohren zieht, seine geöffnete Hand die Finger spreizen lässt und mit dieser scheinbar übermenschlichen Energie über die Bühne tänzelt - die Meute zu neuen Begeisterungsstürmen hin. Und irgendwie ist es dann auch alles wieder viel zu schnell vorbei, alte Lieder mischen sich mit neuen, Rob tänzelt, Cath singt, Nick frickelt, die Menge bebt. Aber was ist mit "Traffic" oder "Sophisticated"? Denn was einem leider bewusst wird, die Jungs aus Brixton können mittlerweile auf ein gehöriges Repertoire zurückgreifen, und wahrscheinlich würde ein Vier-Stunden-Set nicht mal ausreichen, um alle im Publikum glücklich zu machen.

Aber gefühlte 30 Songs und zwei Zugaben später packt der Toningenieur nach Lichtzeichen von der Bühne seine Kopfhörer ein und versichert den umstehenden Fans, dass es wirklich vorbei sei und es nichts bringe, wenn er die Hintergrundmusik wieder ausmache. Zum Glück hören das nur wenige, und so schreit, klatscht und stampft die Fangemeinde den sogar schon umgezogenen Rob und seine Kumpanen für ein großes "Warhead"-Finale ein drittes Mal auf die Bühne. Schade, danach war es wirklich vorbei.

 

Links:

>> Künstlerinfo Stereo MCs bei POP FRONTAL

>> Homepage Stereo MCs

>> Stereo MCs: Paradise - Reinhören und Kaufen bei amazon.de

>> Künstlerinfo The Tape Vs. Rqm bei POP FRONTAL

>> Homepage The Tape Vs. Rqm

 

Stereo MCs

Stereo MCs

Stereo MCs

Stereo MCs

Stereo MCs

Stereo MCs

Stereo MCs @ Markthalle

 

 

Startseite | Tickets | Konzertsuche: Genres | Konzertsuche: Städte | Konzertsuche: Bands A-Z | Konzertsuche: Festivals |

Magazin | Rundbrief | Live-Tipps | Archiv: Live-Berichte |

Konzerte eintragen | Content-Broking | Impressum | Datenschutz

© POP FRONTAL, 2003-2018; Design by Akupower!