Startseite POP FRONTAL

Künstlerinfo zur Tour: Lord Of The Lost

 

 

Tourdaten / Konzerte:
>> 17.12.2022 - 05.07.2023

 

Genres: Rock: Metal (Deutschrock)

Herkunft: Deutschland, Hamburg

Kurzbeschreibung: Beeindruckend. Verführerisch. Packend.

 

Band-URL: http://www.lordofthelost.de

Beschreibung/ Presseinfo:

Sänger und Ausnahmeperformer Chris Harms gründete die aus Hamburg stammende Band, welche heftige Gitarrenriffs auf krasse Elektronik und einen Club-tauglichen Beat treffen lassen, während Frontmann Chris Harms mit einem wilden Jonglage-Akt zwischen elegisch-tiefen Düstergesang, Death-Grunts und dämonischen Black-Metal-Screams das ganze Feuerwerk seiner so vielseitigen, wie charismatischen Stimme abfeuert. In einem ständigen Balanceakt zwischen schwarz getünchter Atmosphäre und treibender Aggression steigert sich die Band in ihren Songs in Hymnen-hafte Refrains, die selbst nicht-Metal-affinen Menschen unweigerlich im Ohr bleiben. Die Hanseaten liefern ein lupenreines Industrial-Metal-Electro-Crossover-Inferno, welches mit Urgewalt nach vorne drückt und somit Lord of the Lost ihre Stärken voll ausspielen. So auch auf unzähligen Metal und Sezne Festivals wie Wacken, Mera Luna, Summerbreeze, Amphi, Metal Cruise u.vm. Denn sofort machen die Hamburger Gothic-Metal-Überflieger von Anfang an klar, dass es auf ihrem Liveshows richtig zur Sache geht und es fällt auf, dass nicht nur der Härtegrad um einiges nach oben geschraubt wurde. Schon in der Vergangenheit hatte man des Öfteren das Gefühl, dass in den Hanseaten eine Bestie schlummert, die bis dato nur unter der Oberfläche wüten durfte. Auf dem neuen Longplayer wurde diese nun von der Leine gelassen und unter all den grandiosen Melodien und gigantischen Arrangements blasen Lord Of The Lost dem Hörer die Gehörgänge mit sichtlichem Spaß an der Sache frei, indem sie einem Metalbrett um Metalbrett um die Ohren hämmern. Das ist allerdings nicht alles, denn der Silberling stellt auch in Sachen Bombast, emotionaler Achterbahnfahrten und schierer Experimentierfreude alles in den Schatten, was die Jungs bisher gezaubert haben. An LOTL kommt derzeit keiner aus dem Rock- und Metal-Bereich vorbei. Breitmachen hat was und Lord of the Lost setzten ihre Erfolgsstory nahtlos fort. (Text: Presseinfo)

>> Bandinfo/Termine selbst eintragen

Jetzt suchen:
Amazon-Logo

 

 

 

 

 

Startseite | Tickets | Konzertsuche: Genres | Konzertsuche: Städte | Konzertsuche: Bands A-Z | Konzertsuche: Festivals |

Magazin | Rundbrief | Live-Tipps | Archiv: Live-Berichte |

Konzerte eintragen | Content-Broking | Impressum | Datenschutz

© POP FRONTAL, 2003-2021; Design by Akupower!